Marschmusikbewertung 2017 – Von Freund zu Freund

Wer an den vergangenen Freitagen abends durch Pulkau gekommen ist, konnte sich selbst davon überzeugen: „Die Musi marschiert schowieda!“Das diesjährige Bezirksblasmusikfest mit Marschmusikbewertung in Retz war auch für die Trachtenkapelle Pulkau einmal mehr Grund genug, um den Probenalltag ins Freie zu verlagern und sich wieder einmal ganz auf die Welt der Marschmusik zu konzentrieren.

 

Das diesjährige Bezirksblasmusikfest „Musiwiesn“ am 10. und 11. Juni trug das Motto „Von Freund zu Freund“ (der Titel einer gleichnamigen Konzertpolka).Wie immer standen die Bewertungsspiele (umgangssprachlich „Marschwertung“) am vergangenen Sonntag am Programm. Insgesamt 20 teilnehmende Kapellen folgten der Einladung der BAG Hollabrunn und trafen sich am frühen Sonntagnachmittag zuerst zu einem gemeinsamen Konzert (dem sogenannten „Monsterkonzert“). Danach startete der eigentliche Bewerbbei sommerlichen Temperaturen.

 

Als 13. Kapelle hieß es deshalb für uns vorerst warten. Mit Stabführer Daniel Binder und dem „Juventas-Marsch“ sowie dem Marsch „Dir zum Gruß“ ging es dann am späteren Nachmittagins Wertungsspiel. Unter den Augen von drei Punkterichtern boten wir unser wochenlang trainiertes Programm und zogen uns danach zur abendlichen Siegerehrung ins Festzelt zurück. Die gute Laune blieb uns dann nicht verwehrt: Im heurigen Jahr dürfen wir uns in der Stufe D über einen Sehr guten Erfolg mit 82,5 von 90 möglichen Punkten freuen.

 

Text von Cornelius Binder